Der innere Raum

Jenseits von allen Formen, Gefühlen und Gedanken liegt in der Tiefe unseres Herzens ein zeit- und grenzenloser 'Raum', der sich wie ein grosser Ozean in uns drin und um uns herum in die Unendlichkeit ausdehnt und durch den alles mit allem verbunden ist. Ein anderes Wort für Raum ist Stille - eine Stille, die beseelt wird von fliessender Kraft und Lebensfreude, von tiefem Frieden und einer innigen Verbundenheit mit der ganzen Schöpfung und allen Lebewesen. Diese Urseele ist die Quelle der Lebensenergie, sowie der Ursprung, aus dem die ganze Schöpfung hervorgekommen ist. Es ist die Kraft, die die Existenz aller Formen, Lebewesen und Geschehnisse ermöglicht und die als unverletzlicher Seelenkern in uns allen zu jeder Zeit vorhanden ist. 

​Für die meisten Menschen ist diese Dimension des Seins allerdings (noch) nicht spürbar bzw. sie sind sich diesem Raum und seiner innewohnenden Kraft nicht bewusst, da er durch den unaufhörlichen Strom der Gefühle und Gedanken verschleiert ist.

Die Meditation ist ein gutes Werkzeug, um die Entwicklung des Raum- und Herzbewusstseins zu fördern. Bewusste Atmung und die Wahrnehmung des Innenkörpers spielen dabei eine essentielle Rolle.  Wenn wir einmal Zugang zu diesem inneren Freiraum gefunden haben, wird er auch im Alltag allmählich immer mehr ins Bewusstsein treten und wahre Heilung und Transformation auf allen Ebenen unseres Seins bewirken.