Spiritualität

Spiritualität ist ein geistiger Praxisweg, bei dem das Leben auf die Erfahrung einer höheren Wirklichkeit ausgerichtet ist - einer Wirklichkeit, die den Verstand übersteigt und die nicht sinnlich fassbar ist. Es geht darum, diese allem innewohnende Urkraft bewusst zu erfahren und aus ihr heraus den Alltag zu leben.

​Spiritualität verbindet alle Religionen miteinander und kann auch ohne konkrete Religionsangehörigkeit geübt werden. „Spirituell sein“ hat nichts mit dem zu tun was man glaubt, sondern hängt einzig vom Bewusstseinszustand ab, das heisst von der bewussten Wahrnehmung dieser Urkraft, von der lebendigen Erfahrung ihres Wirkens, sowie von der daran orientierten Lebensweise.

Spiritualität heisst, im Denken durchlässig zu werden, um die Stimme der Seele verspüren und ihr folgen zu können bzw. das Göttliche in sich selbst zu erkennen und es durch sich wirken zu lassen. Ebenfalls geht es darum, das Göttliche in jedem Menschen, in jedem Wesen, in der Gesamtheit der Schöpfung wahrzunehmen, und in allen Ereignissen das Wirken dieser Kraft zu erkennen. Es beinhaltet die Erkenntnis, dass im Universum alles mit allem verbunden ist, dass wir alle Teil eines endlosen Ozeans sind und dass die universelle Seele, die alle Lebewesen im Herzen miteinander verbindet, eine Seele reiner Liebe und tiefer inneren Frieden ist.

Spirituelle Praktiken, wie beispielsweise Meditation, sakraler Tanz und Gesang, Gebet und Naturrituale dienen dazu, sich zu öffnen und durchlässig zu werden, sodass die universelle Kraft auch im alltäglichen Leben bewusst erfahren werden kann.